Covid und Long-Covid

Die aktuelle Covid-Pandemie bedeutet für viele Menschen Einschränkungen, Verunsicherung und Sorgen. Diese angespannte und ungewisse Situation verlangt uns viel ab.


Wer leidet unter den Folgen der Covid-Pandemie besonders?

  • Junge Menschen, deren Ausbildung nur noch digital stattfindet und deren soziales Leben massiv eingeschränkt ist.
  • Familien und Alleinerziehende, die Kinderbetreuung und (Kurz-)Arbeit unter einen Hut bringen müssen.
  • Menschen, die ihren Job verloren haben oder um diesen bangen.
  • Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, sich um Angehörige sorgen oder einen geliebten Menschen verloren haben.
  • Menschen mit Long-Covid-Symptomen 
  • Ältere Menschen und Risikogruppen, die einsam sind.
  • Menschen, die mit psychischen Problemen vorbelastet sind.


Wie äußern sich die Belastungen durch Covid? 

  • Sorgen
  • Ängste
  • depressive Verstimmung
  • Schlafstörungen
  • Retraumatisierung
  • aggressives Verhalten
  • psychosomatische Beschwerden (u. a. Atemprobleme, Reaktionen der Haut, Verspannungen, Herz-Kreislauf-Probleme)
  • Konflikte in Partnerschaft und Familie

Covid: Was kann ich für Sie tun?

Bei Menschen, die unter den Auswirkungen der Covid-Pandemie leiden, braucht es nicht immer eine Psychotherapie. Oft reichen wenige Stunden um herauszufinden, wo man ansetzen muss, um Verbesserungen zu erzielen.

Zunächst schauen wir uns Ihre Gesamtsituation an, gehen Ihrem individuellen Problem auf den Grund und entwickeln erste Schritte in Richtung Lösung. Sofern somatische Beschwerden vorliegen, arbeite ich mit ÄrztInnen und AlternativmedizinerInnen zusammen. Gemeinsam besprechen wir, welcher Lösungsansatz für Sie passend ist.


Wie geht es danach weiter? 

Im Idealfall haben Sie nach wenigen Einheiten das Wissen und hilfreiche Mittel in der Hand, um Ihre Situation zu verbessern. Ob eine medizinische Behandlung notwendig ist, entscheiden die ÄrztInnen. Ob eine anschließende Psychotherapie oder einzelne Coachingstunden für Sie sinnvoll sind, entscheiden Sie.

Oder vielleicht etwas ganz anders? Mehr Selbstfürsorge, Pläne für die Zukunft, positive Energietankstellen im Alltag – das finden wir gemeinsam heraus.